Wie man auf Reisen Einheimische kennenlernt

Es bietet viele Vorteile für einen Reisenden, Kontakte mit Einheimischen zu knüpfen. Es bietet einem die Möglichkeit, das bereiste Land intensiver und mit all seinen Facetten kennenzulernen. Abseits der Touristenattraktionen und Sehenswürdigkeiten wird durch den Kontakt mit einheimischen das Kennenlernen der kulturellen und traditionellen Aspekte des Landes und der Menschen ermöglicht. Hier sind einige Tipps, die die Kontaktaufnahme zu Einheimischen erleichtern:

  • 1. Lächeln: Ein nettes Lächeln überwindet sämtliche Sprachbarrieren und signalisiert Aufgeschlossenheit.
  • 2. Einige Wörter/Sätze in der Fremdsprache lernen: Auch wenn das Gelernte nicht für ein flüssiges Gespräch reicht, so wird es von Einheimischen oft wertgeschätzt und respektiert.
  • 3. Eine Routine entwickeln: Wenn man regelmäßig im gleichen Supermarkt einkauft und die selben Cafés besucht, lernt man automatisch die Stammgäste kennen und es fällt leichter, ins Gespräch zu kommen.
  • 4. Mit Angestellten kommunizieren: Das Gespräch mit Mitarbeitern und Angestellten des Hotels/ der besuchten Cafés oder Bars ist meist der erste richtige Kontakt mit Einheimischen und kann sich als sehr hilfreich erweisen. Man sollte ihnen gegenüber offen und freundlich auftreten, denn sie kennen sich hier aus und können zu weiteren Kontakten und Tipps führen.
    Grundsätzlich gilt, dass bei Interaktionen im Ausland trotz aller Offenheit Vorsicht geboten ist. Besonders in ärmeren Ländern werden leider häufig gutgläubige Touristen ausgenutzt und im schlimmsten Fall um Geld betrogen. Auf sein Bauchgefühl hören ist zwar ein nicht neuer, aber dennoch wertvoller Ratschlag, denn man merkt schnell, wenn jemand es auf etwas anderes als das Wohl des Gesprächspartners abgesehen hat. Grundsätzlich sollte man sich im Vorfeld durch Gespräche mit vertrauten Menschen (angefreundete Mitarbeiter oder Verkäufer) informieren, welche Orte/ Bereiche sicher sind. Des Weiteren sollte man nicht zu offensichtlich Wertsachen bei sich tragen oder mit viel Bargeld durch die Straßen laufen. Wenn diese Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden, spricht nichts dagegen, aufgeschlossen und offen dem Land und der Kultur gegenüberzutreten.