Welche Dinge sollte man nicht am Flughafen kaufen?

Sei es nun die Ablenkung vom Wartestress, das Vergessen von wichtigen Utensilien, oder hat man vergessen im Urlaubsort ein Geschenk für die Liebsten mitzunehmen, die Betreiber von Flughafenshops sind sich der Notlage bewusst und schlagen dies auf den Preis drauf. Damit man nicht in solche Preisfallen tappt, sollte man folgende Artikel nicht am Flughafen kaufen:

Getränke
Das vor einigen Jahren eingeführte Verbot der Mitnahme von Getränken in den Sicherheitsbereichen der Flughäfen haben sich die Betreiber zunutze gemacht, denn sie verlangen teilweise horrende Preise (z.B. 0,33l stilles Wasser für 5€). Die günstigste Variante ist die Mitnahme eines leeren Getränkebehälters, denn diesen kann man kann nach dem Durchlass in den Sicherheitsbereich mit Leitungswasser befüllen. In Deutschland ist Trinken von Leitungswasser kein Problem. Ob dies auch in anderen Ländern möglich ist, wo genau kann man im Internet nachprüfen.

Wechselstube
Häufig verreist man in Länder, die eine andere Währung haben als die heimische. Es empfiehlt sich, bereits vor Antritt der Reise die benötigte Geldsumme wechseln zu lassen, da die Wechselkurse an Flughäfen häufig im Vergleich schlechter für den Reisenden sind. Noch besser ist es Euro im Ankunftsland zu tauschen oder am Geldautomaten abzuheben.

Geschenke & Souvenirs
Wer seinen Freunden und Verwandten kleine Mitbringsel aus dem Urlaub schenken möchte, der sollte diese nicht erst bei der Abreise am Flughafen erwerben. Dort werden häufig Produkte von minderer Qualität zu überteuerten Preisen angeboten. Besser ist es, den Kauf von Geschenken bereits während des Urlaubs zu erledigen, da man so die Wirtschaft vor Ort unterstützt und sich aufgrund der hohen Auswahl qualitative Geschenke aussuchen kann.

Fazit
Wie man erkennen kann, profitiert man auch hier von einer sorgfältigen Urlaubsplanung. So kann man unnötige Ausgaben vermeiden und die Reisekasse muss nicht unnötig belastet werden. Manchmal lohnt sich der Kauf von bestimmten Produkten in den ‚Duty-Free‘-Shops, da diese abgabenfrei sind.