5 Dinge, die auf Reisen nicht vergessen werden dürfen

Vorbereitung ist alles. Dies gilt besonders für ein sorgenfreies Reisen. Denn wer sich auf unbekannten Territorium und weit weg vom eigenen Heim befindet, der sollte auf möglichst viele Situationen vorbereitet sein. Da man aber nicht seinen gesamten Besitz in seinen Koffer oder Rucksack packen kann, sollte der Inhalt vorher gut geplant und überlegt werden. Erfahrungsgemäß ist es am besten, sich kurz vor Reiseantritt eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen zu erstellen, um diese nicht zu vergessen. Hier ist eine Liste von essentiellen Reiseutensilien, die jeder in seinem Koffer haben sollte:

Erste-Hilfe-Set
Kleine Verletzungen, Schnitt- und Schürfwunden können zu einem größeren Problem werden, wenn diese nicht rechtzeitig desinfiziert und behandelt werden. Aus diesem Grund ist ein kleines Erste-Hilfe-Set absolut notwendig im Kulturbeutel, denn an einigen Orten ist es gar nicht so einfach, an Desinfektionsmittel, Pflaster und Verbandsmaterial zu kommen. Besonders wenn man mit Kindern reist, sollte daran gedacht werden, einen vollständigen Verbandskasten mitzunehmen. Ein solches Set ist nicht teuer, nimmt wenig Platz weg und kann unter Umständen zum Lebensretter werden.

Ladegeräte
In einer Welt in der digitale Geräte elektronische Gadgets wie Smartphones, Laptops und Digitalkameras den Hauptweg der Kommunikation darstellen, sollte man dafür sorgen, dass diese auch während einer längeren Reise benutzt werden können. Oft ist es auch notwendig, dass man mit seinem Smartphone telefonieren oder eine wichtige Information abrufen muss. Daher ist es eine gute Idee, die Ladegeräte der elektronischen Geräte mitzuführen und zu beachten, ob für das Reiseland gewisse Adapter benötigt werden.

Extra-Kopien der Reisedokumente
Dies ist ein Tipp, der sich dann auszahlt, wenn es wirklich zum Problem kommt. Keiner geht davon aus, wichtige Dokumente während der Reise zu verlieren. Doch wenn es passiert, dass man seinen Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder ähnliches verliert oder diese gestohlen werden, kann man sich viel Mühe und Zeit sparen, indem man vorher Kopien angefertigt hat und diese mit sich trägt. Dies ersetzt zwar keineswegs das Original, hilft aber maßgeblich bei den bürokratischen Schritten, um die Originale neu anfertigen zu lassen.

Notfall-Bargeld
Auch wenn in den meisten Orten der Welt das bargeldlose Zahlen per Kredit- oder Bankkarte der sicherste Weg des Bezahlens ist, sollte für den Notfall immer Bargeld vorhanden sein. Für den Fall, dass die Kreditkarten verloren gehen oder gestohlen werden oder diese als Zahlungsmittel nicht akzeptiert werden (in vielen kleineren Orten im Ausland), ist es ratsam, ausreichend Bargeld mit sich zu tragen. Jedoch sollte man nicht zu viel Bargeld bei sich tragen, und dieses auch nur dann zu benutzen, wenn es nicht anders geht.

Eine Reiseversicherung abschließen
Unabhängig vom Reiseziel ist der Abschluss einer Reiseversicherung in jedem Fall zu empfehlen. Ein Krankenhausaufenthalt kann selbst bei kleineren Missgeschicken im Ausland Kosten in Höhe von mehreren Tausend Euro verursachen. Mit einer Reiseversicherung sichert man nicht nur die notwendige Behandlung im Falle einer Krankheit, sondern ermöglicht auch unter anderem einen sorgenfreien Rücktransport in die Heimat.